Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Cras sollicitudin, tellus vitae condimentum egestas, libero dolor auctor tellus, eu consectetur neque.

Und jetzt mit ENTER deine Suche starten
 

Street Food Festival Köln – Blogger Rundgang

Onkel-Kethe.de / Allgemein  / Street Food Festival Köln – Blogger Rundgang
Speisewagen

Street Food Festival Köln – Blogger Rundgang

Street Food Festival Köln – Blogger Rundgang

Am Sonntag 21. Juni 2015 war es mal wieder Zeit für ein Street Food Festival. Freundlicherweise wurde ich von Maike zum Blogger Rundgang eingeladen. Sie organisiert die Rundgänge und ist für den Blog der Street Food Festivals zuständig. Es ging los mit Standrecherche, was für Neuheiten auf dem #SFF in Köln vertreten sind und welche weiteren Blogger noch zum Rundgang geladen wurden.

Bei den Ständen konnte man viele bekannte „Gesichter“ direkt wiedererkennen. Die Jungs von Jäger & Sammler waren wieder vertreten, dieses mal sogar mit einem weiteren Stand (dazu später mehr). Die Straßenküche hat von Schweinebauch auf neue Köstlichkeiten umgerüstet und „der kleine Munchkin“ verwöhnt immer noch erfolgreich mit ihren Leckereien.

Nach Düsseldorf und Dortmund ist dies nun mein drittes Street Food Festival auf das ich mich immer noch so sehr freue, als wäre es mein erstes. Nach und nach trafen die Blogger ein. Neben Thomas von „Fleischbotschafter“, den ich bereits von einem MEATUP aus Köln kenne, schlenderten Benni & Theres von „gernekochen.de“, Beatrix von „Otto Gourmet“, Tanja von „taklyontour“, Marcus von „insidexbox“ und Yvonne von „fernwehyvi“ in die Runde mit ein.


#1 – Kaffeefahrt

Es ging los mit einem Kaffe von Kaffeefahrt. Mit Ihrem Kaffeebike standen die Jungs direkt am Eingang der Foodhall und haben uns mit ihren wunderbaren Kaffeespezialitäte empfangen. Neben den üblichen Kaffeespezialitäten gab es auch einen Chai Latte, den ich unbedingt ausprobieren musste. Nach einer kurzen Geruchsprobe war mir klar: Das wird lecker. Sehr cremig, schön würzig und nicht zu süß – genau richtig für meinen Geschmack!

Wow!


#2 – Roll’in Kitchen

Die ist ein nettes kleines Team, dass noch sehr neu in der Szene ist. Gemeinsam mit zwei Helfern serviert der Sushifanatiker seine gebackenen Sushiröllchen. Aufgrund von hygienischen Gründen wird hier bewusst auf frischen Fisch verzichtet. Das besondere an diesem Sushi: Es wird frittiert! Es wird als große Rolle knusprig panniert, frittiert und letztenendes in Mundgerechte, wie beim Sushi bekannte Stücke, geschnitten. Kombiniert mit der hauseigenen Mayonnaise – eine leckere Geschichte!

Genial!


#3 – The Tasty Pasty Company

Die Tasty Pasty Company ist berühmt und berüchtigt für Ihre Pastys! Jedoch wollten wir das Dessert nicht vorziehen, sondern uns an herzhafte Pastys machen. Die Jungs lassen diesbezüglich keine Wünsche offen! Ob scharf, mit Geflügel/Fleisch oder auch vegetarisch – hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Der Duft, besonders bei der scharfen Variante, war einfach unglaublich! Die Aromen und Gewürze flogen einem wortwörtlich in die Nase, nachdem die Pastys angeschnitten wurden. Gefolgt von einem unglaublichen Geschmackserlebnis muss ich sagen, dass die Jungs mich sehr positiv überrascht haben.

Wow!


#4 – Straßenküche

Angefangen mit Schweinebauch, der meines erachtens leider viel zu wenig Begeisterte in seinen Bann gezogen hat, sind die Jungs nun einen Schritt weiter gegangen. Ab sofort servieren sie einen vegetarischen Reisnudelsalat mit frittiertem Tofu & Knusprige Chicken Wings. Als absoluter Fleischfan habe ich mich dennoch an den Reisnudelsalat „gewagt“, da ich sehr gespannt auf den Tofu war. Bisher habe ich leider noch keinen Tofu probiert, der mir wirklich zugesagt hat. Aber dies sollte sich heute ändern! Der Tofu ist mit derselben Würze und Panade ummantelt wie die Chicken Wings. Dieser schmeckt wirklich unglaublich! Der Glasnudelsalat war auch lecker. Hätte etwas weniger Koriander sein können aber das ist auch nur mein persönlicher Geschmack.

Nicht Schlecht


#5 – Hipsterrolle

Die Hipsterrolle feierte ihr Debüt auf genau diesem #SFF. Die Hipster servieren „Baumstriezel“ die ursprünglich aus Ungarn kommen und dort an fast jeder Straßenecke zubereitet werden. Der Stand ist besonders auffällig durch sein besonderes Logo. Entstanden ist dies laut der Mitarbeiter durch einen lustigen Zufall. Beim Probebacken der Rolle hielt sich ein Mitarbeiter zwei der Rollen vor das Gesicht und nutze diese als „Brille“. Also war klar: Es muss anstatt dem eher subtilen Namen, etwas cooles & hippes her. Die Hipsterrolle war geboren! Hauptbestandteil ist ein Hefeteig, der lang gezogen und um ein Holzflock gewickelt wird. Nachdem es dann drehend über der Hitze hängt, ähnelt die Rolle später sehr einem Baumkuchen. Auch hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Ob süß mit Zucker und Kokosraspeln oder herzhaft mit Oliven. Ein leckerer Snack den man gut auf dem Weg zum nächsten Stand verzehren kann. Allerdings muss ich sagen: Besser direkt verzehren! Nachdem die Rolle abkühlt ist sie nicht mehr genau so köstlich wie wenn sie frisch aus der Hitze kommt.

Sehr gut!


#6 – Der kleine Munchkin

Ach was soll ich sagen. Ich Liebe die Munchkin-Leckerchen! Mein absoluter Favorit sind die Toffifees. Da schmilzt wirklich alles drin bis auf die Nuss. In einem speziellen Teig ähnlich dem eines Krapfens werden verschiedene Süßigkeiten umhüllt und ausgebacken. Super leckere Sache! Falls kein Platz mehr im Bauch ist lohnt es sich auch unbedingt eine Tüte mit nach Hause zu nehmen. Ich war bisher zwar „nur“ auf drei Festivals aber ich bin jedes mal an diesem Stand gewesen. Sehr empfehlenswert!

Volle Punktzahl!


Hiermit war der „offizielle“ Blogger Rundgang dann vorbei. Aber als wäre das mal wieder nicht genug gewesen, ging es in die 2. Runde. Zusammen mit Martin von soupsfornoobs.com und einigen Bloggern, die ebenfalls noch nicht genug hatten, ging es nun weiter zur Bacon Bomb von „Speisewagen“ und zu „Fish & Chips“, dem weiteren Stand von „Jäger & Sammler“, wie anfangs schon erwähnt.

#7 – Speisewagen

Als absoluter BBQ Liebhaber wurde ich schon viel über die Truppe vom Speisewagen instruiert. Der Bacon Bomb Burger hat bereits auf dem Burger Clash in Köln die Meute nicht nur gesättigt, sondern auch bis auf den letzten Bissen begeistert. Martin meinte, ich müsse es unbedingt testen und das tat ich. Gesmoked werden die Bacon Bombs in einem großen Smoker, der mit Smokewood Whiskey Chunks bestückt wird. Der Wahnsinn! Ich liebe genau diesen Rauch an einer Bacon Bomb und man hat es auch direkt beim ersten Bissen heraus geschmeckt. Super geiles Teil. Lasst Euch gesagt sein: Wenn Ihr auf ein Street Food Festival geht und die Jungs mit diesem Burger seht: Lasst Euch besser etwas Platz im Bauch, den MÜSST Ihr probieren!

Sehr gut!


#8 – Joseph’s Fish & Chips

Die Jungs haben es wirklich drauf. Mit „Jäger & Sammler“ haben Sie bewiesen, dass sich ihre Zeit als Koch in Frankreich nun auszahlen wird. Nun haben sie einen weiteren Stand, der es in sich hat. Neben gebackenem Fisch gibt es hier nämlich frische Pommes, die so frisch sind, dass man dem Koch beim waschen der Kartoffeln zu sehen kann. Getoppt wird dieses „Erlebnis“ dann letzten Endes noch, indem die Pommes in Entenfett frittiert werden. Serviert wird dieses Gericht wahlweise mit Mayonnaise, Remoulade oder Trüffel-Mayo. Ich fand es sehr lecker und musste schon leicht „quetschen“, da mein Bauch schon sehr gut gefüllt war.

Lecker!


Fazit

Was auch viele noch nicht wussten: Es gibt bei jedem Festival einen Bereich für unseren Nachwuchs. Für mich sehr interessant, da ich selbst Vater von zwei wunderbaren Kindern bin. Finde ich persönlich sehr gut, da ich schon von vielen gehört habe: „Aber mit meinen Kindern? Das kann ich denen nicht antun.“ Also lasst Euch gesagt sein: Für Eure kleinen ist gesorgt und wenn das Spielen langweilig werden sollte, kann man die Süßen immer noch mit einer Tüte vom Munchkin umstimmen, bevor man direkt wieder nach Hause muss.

Die besuchten Stände im Überblick:
#1 – Kaffeefahr
#2 – Roll’in Kitchen
#3 – The Tasty Pasty Company
#4 – Straßenküche
#5 – Hipster Rolle
#6 – Der kleine Munchkin
#7 – Speisewagen
#8 – Josephs Fish & Chips

Alle Street Food Festival Termine, in und um Köln, erfahrt Ihr hier:
www.street-food-festival.de

Alle mit einem gekennzeichneten Links sind Amazon-Affiliate-Links. Es handelt sich hierbei um eine persönliche Empfehlung. Nähere Hinweise zum Affiliate-Programm sind im Impresssum zu finden.
Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar

Ich stimme zu.