Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Cras sollicitudin, tellus vitae condimentum egestas, libero dolor auctor tellus, eu consectetur neque.

Und jetzt mit ENTER deine Suche starten
 

Lamm. Einfach Lecker Los

Onkel-Kethe.de / Allgemein  / Lamm. Einfach Lecker Los
Lamm. Einfach Lecker Los

Lamm. Einfach Lecker Los

Am Montag, den 28.09.2015 hieß es ausnahmsweise mal nicht „Ran an die Buletten“, sondern „Ran ans Lamm!“ Zum Auftakt der aktuellen Förderkampagne durch die EU, mit dem Appell mehr Lammfleisch an die Konsumenten zu bringen und die Wirtschaft dadurch voran zu treiben, wurde in Düsseldorf die Aktion „Lamm.Einfach Lecker Los“ gestartet. Da bei vielen Verbrauchern der Gedanke an eine mühevolle Zubereitung sowie Unwissenheit bezüglich des Geschmacks herrscht, hält sich der Verbrauch von Lammfleisch in Deutschland leider noch sehr in Grenzen. Da Lammfleisch aber nicht nur besonders lecker sondern auch nahrhaft sein kann, wird unterschätzt.

Lammfleisch ist aus Sicht der Ernährung ein sehr wertvolles Lebensmittel. Neben Vitamin B12 liefert es reichlich Eiweiß. Das Publikum welches sich am Abend in der Kochschule von Frank Petzchen einfand war vertreten durch Blogger, Medienleute aus der Branche und leidenschaftliche Köche. Der Abend startete mit einem spritzigen Aperitif aus einem Aperol mit nem Schuss Prosecco – sehr erfrischend! Nachdem sich alle ausgetauscht und begrüßt haben, wurde schon die erste Köstlichkeit in Form einer Lammfarce in Teig ausgebacken, serviert. Diese kleinen Häppchen gaben einen Vorgeschmack auf das was noch kommen sollte.

Die offene, mondäne Küche hatte großzügige Kochinseln die zum mit kochen einluden. Nachdem sich alle ein wenig mit den kleinen Leckerbissen gestärkt hatten, ging es an die Vorbereitung für den ersten Gang: … Der zartrosa Lammrücken wurde in dünne Scheiben geschnitten und mithilfe eines Bunsenbrenners oberflächlich abgeflämmt. Das Fleisch wurde anschließend in kleine Servierschälchen serviert und gewürzt mit einer Marinade aus Sesam, Honig und Koriander. Der Geschmack des zum größtenteils noch rohen Fleisches war einmalig. Die Qualität des Fleisches, wie sie besser nicht hätte sein können, lässt es einem auf der Zunge zergehen und regt den Appetit noch weiter an. Der Mann mit den Fäden in der Hand, Christian Sturm-Willms, verriet zwischendurch nicht nur hilfreiche Tipps rund um das Kochen, sondern auch von der Verwendung von verschiedenen Fleischsorten. Das besondere an dem Abend war, dass die Teilnehmer bestimmte Zutaten aus dem Warenkorb auswählen konnten, die der Profi-Koch später dann mit den Hauptkomponenten verbunden hat.

Die Zubereitung des nächsten Ganges ließ nicht lange auf sich warten, da die Vorfreude der Teilnehmer schon hellauf war. Serviert wurde Lammtatar mit Birnenspalten, Joghurt-Dip und einem Kresse-Salat. In der netten Runde in der alle zusammensaßen wurde begeistert über das leckere Menü sowie den Verlauf des Abends diskutiert.

Das eigentliche Highlight sollte aber noch kommen. Geschmorte Lammschulter mit Coucous, Pastinakenpüree und Ingwer. Dazu ein Medium-Rare gegarter Lamm-Chop – ein Träumchen! Ein wunderschöner Abend mit netten Leuten, interessanten Gesprächen und jeder Menge neuer, aber auch alt-bekannter Gesichter.

Als besonderes Give-Away bekamen die Teilnehmer eine Kühlkiste, die mit feinsten Stücken aus dem Lamm gefüllt war. Ein kleiner Aufruf eigene Kreationen aus dem Lammfleisch zu kochen und mit Freunden zu teilen. Nach dem Abend steht ganz klar fest; Lammfleisch wird zu Unrecht so schlecht dargestellt. Es ist weder schwierig zuzubereiten noch schmeckt es in irgendeiner Weise schlecht, ganz im Gegenteil. Der Vorteil ist, es lässt sich problemlos mit verschiedenen Zutaten kombinieren, genau so wie jede andere Fleischsorte auch und zaubert ein nahrhaftes Essen für Groß und Klein. Also wartet nicht lange und schwingt die Keule! Wie wäre es also zum Beispiel mit einem deftigen Lammeintopf?

Alle mit einem gekennzeichneten Links sind Amazon-Affiliate-Links. Es handelt sich hierbei um eine persönliche Empfehlung. Nähere Hinweise zum Affiliate-Programm sind im Impresssum zu finden.
Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar

Ich stimme zu.