Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Cras sollicitudin, tellus vitae condimentum egestas, libero dolor auctor tellus, eu consectetur neque.

Und jetzt mit ENTER deine Suche starten
 
#UNKNOWNBASKET

Moinkki Rolls (Moh – Oink)

Onkel-Kethe.de / Alle Rezepte  / Moinkki Rolls (Moh – Oink)
#unknownbasket

Moinkki Rolls (Moh – Oink)

Das warten hat ein Ende und wir können es endlich bekannt geben: Die #UnknownBasket Challenge geht in die erste Runde und das direkt mit 2 Teams. Aber bevor ich euch die Teams, mein Gericht und die Zubereitung näher bringe, möchte ich euch gerne die Aktion erklären.

UnknownBasket

Was ist #UnknownBasket genau?
UnknownBasket ist ein Konzept, dass durch die Teilnehmer zum Leben erweckt wird. Es treten 5 Blogger aus dem Bereich Food / BBQ gegeneinander an, ein außergewöhnliches Gericht zu kreieren. Jeder der 5 Teilnehmer wirft eine Zutat nach Wunsch in den Basket, sodass am Ende die 5 Grundzutaten stehen, die wirklich jeder Teilnehmer verwenden muss! Ohne vorher zu wissen für welche Zutat sich die anderen entscheiden ist das wirklich eine Interessante Angelegenheit. Zu den Grundzutaten darf sich jeder Teilnehmer noch 7 weitere Zutaten auswählen, die er miteinander zu einem Kunstwerk verkocht.

Wer sind die Teilnehmer?
Die Teilnehmer setzen sich aus Bloggern zusammen, die sich für dieses Pilotprojekt angemeldet haben. Aufgrund der vielen Anmeldungen wurden 2 Gruppen gebildet. Hat den Vorteil, dass die Grundzutaten dadurch gering bleiben und so etwas mehr Vielfalt geboten ist. Die Gruppen gestalten sich wie folgt:

Redmountain BBQ | Zutat: Ananas
Woizis BBQ Church | Zutat: Tonka Bohne
Westwood BBQ | Zutat: Toastie
Don Caruso BBQ | Zutat: Nudel
Kiki’s BBQ Place | Zutat: Chorizo
The Blind Pig BBQ | Zutat: Rinderfilet
Onkel Kethe | Zutat: Wirsing
Kammer des Schmeckens | Zutat: Zitrone
Bacon zum Steak | Zutat: Spekulatius
Chilies-Grillen | Zutat: Honig

Was hat der Onkel da nun „verhackstückelt“?
„Alles begann am 21. Oktober ’87. Ein Jungbulle stampfte fröhlich über die Weide als plötzlich ein Schwein von hinten angerannt kam, welches von einem wildgewordenen Huhn gejagt wurde. Doch auf einmal.. “ Na, wer kommt drauf was es mit „Moinkki“ auf sich hat? „Mooh“ – „Oink“ – „Kikeriki

Zusammen mit 7 eigens ausgewählten Zutaten habe ich mein Gericht zusammengestellt.
Hühnerbrust, Sahne, Bacon, Süßkartoffel, Magic Dust, Kirschtomaten, BBQ Sauce.

Aus dem Rinderfilet (Ich habe fabelhaftes Jungbullenfilet bekommen, dass schon fast wie Kalbsfilet aussah) habe ich die Moinkki Rolls gemacht. Dafür habe ich den Bacon ausgelegt und mit einer Farce aus Hühnerbrust, Sahne, Spekulatius & Magic Dust bestrichen. Das parierte Filet drauf gelegt und eingewickelt. Gegart wurde die Rolle auf einer 57er Kugel im Whiskey Rauch bei 110 Grad.

Als Beilage dazu habe ich mich für ein leichtes Süßkartoffelpüree entschieden. Gewürzt mit Magic Dust & einem Spritzer Zitronensaft entstand so der perfekte Geschmack. Ein Schuss Sahne hat die Geschichte dann noch abgerundet.

Als Gemüsebeilage habe ich Den Wirsing zusammen mit den Kirschtomaten kurz angeschwenkt und ihn leicht mit dem Honig karamellisieren lassen. Um die Süße hier zu Kontern habe ich noch etwas vom Zitronensaft hinzu gegeben und eine Prise Magic Dust.

Ich hatte freundlicherweise 2 nette Testesserinnen dabei denen ich vorher natürlich nicht erzählt habe wie viele Zutaten verwendet wurden und vor allem was genau. Beide haben den Lebkuchen aus der Farce herausgeschmeckt, was nebenbei erwähnt echt ein Geschmackserlebnis ist, auch wenn es im ersten Moment etwas absurd klingt.

Ich bin wirklich begeistert von der Aktion und wahnsinnig froh, ein Teil dieser tollen Runde sein durfte. Der tiefgründigere Sinn hinter der Aktion ist das wir Blogger zusammen halten, uns gegenseitig helfen und jeder von jedem auch noch was lernen kann. Nicht konkurrierend gegeneinander sondern freundlich miteinander.

Wie kann man selbst zum Teilnehmer werden?
Der eine oder andere hat die Facebook-Seite von #UnknownBasket sicher schon entdeckt. Du hast einen Blog oder eigene Facebook-Seite und möchtest beim nächsten mal gerne teilnehmen? Dann stelle dich kurz mit deinem Namen, dem Namen des Blogs und URL zum Blog vor.

Und was haben die anderen gezaubert?
Was die anderen Blogger aus den Grundzutaten gezaubert haben und welche Zutaten dazu gewählt wurden, erfahrt ihr über die jeweiligen Blogs der Teilnehmer:

Redmountain BBQ
Woizis BBQ Church
Westwood BBQ
Don Caruso BBQ
Kiki’s BBQ Place
The Blind Pig BBQ
Kammer des Schmeckens
Bacon zum Steak
Chilies-Grillen

Alle mit einem gekennzeichneten Links sind Amazon-Affiliate-Links. Es handelt sich hierbei um eine persönliche Empfehlung. Nähere Hinweise zum Affiliate-Programm sind im Impresssum zu finden.
1Kommentar
  • Sascha Roterberg

    Antworten 11. Oktober 2015 21:17

    Sauber Onkel !!

    Jetzt verstehe ich auch deine Frage ^^
    Sauber gelöst!
    VG,
    Sascha

Schreibe ein Kommentar

Ich stimme zu.