Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Cras sollicitudin, tellus vitae condimentum egestas, libero dolor auctor tellus, eu consectetur neque.

Und jetzt mit ENTER deine Suche starten
 
Versüßt Euch den Herbst

Entrecôte auf Vanille-Honig-Kürbispüree

Onkel-Kethe.de / Alle Rezepte  / Entrecôte auf Vanille-Honig-Kürbispüree
Entrecôte auf Vanille-Honig-Kürbispüree - Angerichtet

Entrecôte auf Vanille-Honig-Kürbispüree

Herbstzeit ist Kürbiszeit – Kürbispüree mit Entrecôte! Hier haben wir ein tolles Rezept für Euch! Auf einigen Tastings haben wir es bereits zubereitet und das Feedback war super. Aber probiert es selbst aus 😉

 - Zutaten

Direkt zum Rezept

Entrecôte auf Vanille-Honig-Kürbispüree, die Süße im Herbst

An unsere süßen Fans da draußen: Hier haben wir etwas, das Ihr unbedingt probieren müsst. Ein Kürbispüree mit süßer Vanillenote. Super einfach, super lecker und es sind nur wenige Zutaten notwendig. Honig, Vanille, ein hochwertiges Olivenöl (Band of Chefs von Efthimios Christakis) und etwas Salz und Pfeffer. That’s it! Als Hingucker und für etwas Säure im Gericht haben wir noch etwas Balsamico Kaviar von Schultz und König verwendet. Falls man die Balsamico Perlen, durch welchen doofen Zufall auch immer, nicht im Haus hat, kann man auch einen Schuss Essig mit ins Püree geben. Eine wirklich spannende Sache und definitiv empfehlenswert! Für das crunchige Mundgefühl sorgen die Parmesan Chips.

Entrecôte von der Simmentaler Färse

Bestes Rindfleisch kam vom Fleischversand Yourbeef. Hierbei handelt es sich um eine Simmentaler Färse (weibliches Rind, das noch nicht gekalbt hat und somit besonders hochwertiges und zartes Fleisch liefert). Das Tier wird regional gehalten, geschlachtet und individuell auf Bestellung frisch versendet. Beim Zuschnitt handelt es sich bei uns um das Entrecôte oder auch Ribeye Steak. Es ist ein marmoriertes Steak-Stück mit dem markanten Fettauge und dem augenförmigen Muskel. Durch die ausgeprägte Marmorierung ist es ein sehr saftiges aromatisches Steak-Stück. Perfektioniert haben wir das Steak mit indischen Sonnenflocken und feuchtem Whiskey Pfeffer von Spicebar.

Das Rezept zu: Entrecôte auf Vanille-Honig-Kürbispüree

Entrecôte auf Vanille-Honig-Kürbispüree - Angerichtet
Entrecôte auf Vanille-Honig-Kürbispüree
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Entrecôte auf Vanille-Honig-Kürbispüree
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung Kochzeit
4Portionen 15Minuten 30Minuten
Portionen Vorbereitung
4Portionen 15Minuten
Kochzeit
30Minuten
Zutaten
Portionen: Portionen Einheiten:
Zutaten
Portionen: Portionen Einheiten:
Anleitungen
Kürbispüree
  1. Den Kürbis putzen, halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Anschließend in Spalten schneiden, würfeln und die Stücke in einen Topf geben.
  2. Die Vanilleschote längs halbieren und das Mark mit dem Honig, 3EL Olivenöl und einer Prise Zimt zum Kürbis geben. Das Ganze bei mittlerer Hitze ca. 30 Minuten weich schmoren. Gelegentlich umrühren.
  3. Den Kürbis mit einer Gabel etwas zerdrücken und anschließend pürieren. Das Püree dann mit Olivenöl geschmeidig machen und mit Salz, Pfeffer & Balsamico abschmecken.
Parmesan Chips
  1. Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen.
  2. Den Parmesan auf ein mit Backpapier belegten Backblech zerreiben. Dabei sollten keine zu großen Haufen entstehen.
  3. Anschließend im Ofen für ca. 5-10 Minuten zu krossen Chips backen.
Entrecôte
  1. Das Steak 1 Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen.
  2. Grill so einrichten das man 2 Zonen hat - eine direkte und eine Indirekte. Die direkte Zone auf Maximale Hitze vorheitzen. Alternativ kann die Zubereitung natürlich auch in der Pfanne vollzogen werden.
  3. Das Steak 10 Minuten bevor es auf den Grill kommt mit einem hochwertigen Salz salzen.
  4. Nach 10 Minuten das Steak auf die heiße, direkte Zone des Grills legen und pro Seite ca. 1 1/2 Minuten angrillen oder in der Pfanne anbraten.
  5. Anschließend in die Indirekte Zone (Idealtemperatur 110°C) oder in den Backofen legen. Einen Kerntemperaturfühler mittig in das Steak einstechen und schonend auf die gewünschte Kerntemperatur ziehen.
  6. Nach erreichen der Soll-Temperatur das Steak vom Grill nehmen und kurz ruhen lassen. In Tranchen aufschneiden und evtl. noch mit einem hochwertigen Pfeffer verfeinern.
Alle mit einem gekennzeichneten Links sind Amazon-Affiliate-Links. Es handelt sich hierbei um eine persönliche Empfehlung. Nähere Hinweise zum Affiliate-Programm sind im Impresssum zu finden.
Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar

Ich stimme zu.