Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Cras sollicitudin, tellus vitae condimentum egestas, libero dolor auctor tellus, eu consectetur neque.

Und jetzt mit ENTER deine Suche starten
 

Schweinefiletwickel mit Fleischkäse und Speck

Onkel-Kethe.de / Alle Rezepte  / Schweinefiletwickel mit Fleischkäse und Speck
Schweinefilet Wickel

Schweinefiletwickel mit Fleischkäse und Speck

Etwas gelangweilt von Bacon Bomb und Pulled Pork musste mal eine Alternative her. Also habe ich mir überlegt, was man zum Beispiel mit Schweinefilet anstellen kann. Es hat nicht lange gedauert bis mir die Idee zum folgenden Gericht in den Sinn kam. Ich habe mich dazu entschieden, ein Schweinefilet nicht nur zu füllen, sondern es flach auf zu schneiden und mit einer Fleischkäsemasse zu bestreichen und einzurollen, ohne zu wissen ob es am Ende überhaupt einen Beitrag wert ist.

Direkt zum Rezept

Angefangen habe ich mit dem Schweinefilet. Nachdem ich es leicht von Fett und sehnen befreit habe, wurde es flach aufgeschnitten und mit einer beliebigen Gewürzmischungen bestreut. Bei der Gewürzmischung habe ich mich persönlich für „Pull that Piggy“ von Ankerkraut entschieden (wer ein kleineres Stück Filet hat, kann dieses auch nach dem auf schneiden noch plattieren). Als nächstes habe ich die Fleischkäsemasse ausreichend auf dem Schweinefilet verteilt.

Um dem ganzen noch einen gewissen Kick zu verleihen, habe ich zu Beginn etwas Speck ausgelassen, um diesen mit in die Füllung zu integrieren. Die krossen Speckstücke waren mittlerweile abgekühlt und konnten auf dem Fleischkäse verteilt werden. Da ich von vergangenen Bacon Bombs weiß, dass man ein geflochtenes Specknetz im Nachhinein sowieso nicht mehr so gut sehen kann, habe ich dieses Mal aufs Flechten verzichtet. Ich habe lediglich die Speckscheiben leicht überlappend Nebeneinander aufgereiht und sie im Anschluss nochmals mit der Fleischkäsemasse bestrichen.

Als erstes Rollen wir nun das Schweinefilet mit der Füllung zusammen, um es im Anschluss auf die Speckstreifen zulegen und es erneut einzurollen. Wer nun möchte, kann die Rolle noch mit einem Rub würzen. Ich habe darauf verzichtet, da ich das Fleisch ja schon von innen gewürzt habe und der Speck auch sehr würzig ist. Jetzt ist die Rolle auch schon bereit für den Grill.

Den Kugelgrill auf rund 115 Grad einreguliert und mit Smokewood Rotwein Chunks bestückt, konnte das Fleisch samt Kerntemperaturfühler auf den Grill. Rund zweieinhalb Stunden vergingen im Rauch, bis ich das erste Mal gemoppt habe. Der Mop besteht aus einer klaren Karamellsauce, Erdbeerkonfitüre, BBQ-Sauce nach Wahl und einreduziertem Apfelsaft. Im 15 Minutentakt habe ich das Fleisch nun bis zu einer Kerntemperatur von 65° regelmässig gemoppt.

Schweinefiletwickel_angerichtet

Nach etwas über 3 Stunden war es dann vollbracht. Das Fleisch wunderbar glasiert, habe ich es noch kurz zum Ruhen in Alufolie gewickelt um es eine halbe Stunde später zu verzehren. Anfangs hatte ich die Befürchtung, dass das Schweinefilet im Vergleich zum Fleischkäse viel zu fest sein würde und die Kombination keine so gute Idee sei. Allerdings wurde ich eines besseren belehrt und bin mir sicher, dass das Schweinefilet aufgrund der Zubereitung so zart und weich wie der Fleischkäse geworden ist.

Übrigens hat es einen Tag später auch dünn aufgeschnitten als Brotbelag auch sehr gut geschmeckt. Mein Fazit: Nicht nur für das Auge ein wahrer Genuss. Durch verschiedene Toppings auf dem Fleischkäse, lassen sich der Geschmack und die Optik um ein Vielfaches steigern. Endlich auch mal die Gelegenheit die Sauce vom Hauptstadtgriller zu testen, die mir The BBQ-KING zu Weihnachten geschickt hat. Super lecker! Und dem King auch nochmals vielen Dank für das Päckchen!

Jetzt seid ihr an der Reihe. Grillt es nach, modifiziert es nach eurem persönlichen Geschmack und berichtet gerne wie es euch geschmeckt hat. Nachfolgend noch die Zutatenliste und Bilder der Zubereitungs-Schritte sowie des fertigen Gerichts.

Zutaten

Kreuz 1 Schweinefilet Kreuz 350g Fleischkäsemasse (roh)
Kreuz 300g Bacon Kreuz ca. 10g „Pull That Piggy“ von Ankerkraut
Kreuz etwas frischen Schnittlauch für die Deko Kreuz Beilage nach Wunsch
Alle mit einem gekennzeichneten Links sind Amazon-Affiliate-Links. Es handelt sich hierbei um eine persönliche Empfehlung. Nähere Hinweise zum Affiliate-Programm sind im Impresssum zu finden.
1Kommentar
  • Sascha Roterberg

    Antworten 28. Januar 2015 13:13

    Nette Idee, Kevin.
    Wo hast du denn den Fleischkäse geholt? Ich sehe den zwar hin und wieder im hiesigen REWE, aber mich würde ja mal interessieren, ob man den nicht auch selber machen kann…

    LG,
    Sascha

Schreibe ein Kommentar

Ich stimme zu.